UA-110353468-1 Interview mit Boris Gloger
Loading Downloads
147Episodes
Management

Wir brauchen mehr gute Scrum Master! Warum das so ist und was es hierfür braucht, erfährst Du in diesem Podcast. Im Podcast spreche ich darüber, wie Du Umgebungen schaffst, in denen passionierte Agilität entstehen kann. Eine Umgebung in der jeder sein volles Potential ausschöpfen kann. Ich zeige Dir, welche Tipps, Tricks und Tools Dir helfen ein besserer Scrum Master zu werden. Wenn Du also am Puls der Zeit bleiben willst was agiles Arbeiten angeht und es Dir wichtig ist, nachhaltige Agilität in Dein Unternehmen zu bringen, dann bist Du hier genau richtig!

June 2, 2019

Interview mit Boris Gloger

Heute darf ich dir den lieben Boris vorstellen und ihn als Interviewgast begrüßen. Boris lebt in Wien, hat vor ca. 18 Jahren das Thema Scrum für sich entdeckt und auch mehrere Bücher darüber geschrieben. Mit viel Leidenschaft unterstützt er nun seit vielen Jahren Firmen, um agil zu arbeiten.

So definiert Boris ein passioniertes, leidenschaftliches Team

Ein derartiges Team entsteht dann, wenn Menschen eine Aufgabe haben, an der sie selbst das Gefühl haben, wachsen zu können. Wenn die Teammitglieder merken, dass die Führungskraft hinter ihnen steht, funktioniert die Zusammenarbeit reibungslos.

Diese Themen stehen einer agilen Arbeit häufig im Weg

Laut Boris stehen das Gehalt und die Macht bzw. der Status oft im Weg.  Zudem gibt das Management im Schnitt häufig mehr Ressourcen eines Unternehmens für sich selbst aus, anstatt für den Rest der Mitarbeiter wie beispielsweise für aufwändige und teure Schulungen oder Ausflüge nur in der Führungsebene.

Auch liegt der Fokus oft auf zu vielen Dingen und eine Spezialisierung ist somit kaum möglich.

Wesentlich mehr Informationen und hilfreiche Tipps, wie du mit deinem Team agil arbeiten kannst, erfährst du in der kompletten Podcast-Episode.

Das gibt dir Boris mit auf den Weg, wenn du auch agil starten möchtest

Wenn du noch nicht agil arbeitest, empfiehlt Boris dir, Dailys einzuführen also eine tägliche Arbeitsbesprechung. Im nächsten Schritt kann noch ein Taskboard verwendet werden, an dem alle Aufgaben sichtbar und flexibel platzierbar sind. Anschließend kann dir Boris empfehlen, eine Retrospektive durchzuführen. Das sind Meetings, in welchen bewertet wird, was gut und was schlecht in einer vergangenen Periode verlaufen ist.

Als Chef einer Abteilung ist es sinnvoll, vorerst herauszufinden, was agiles Arbeiten bedeutet und beispielsweise an einer Konferenz teilnehmen.

Dann solltest du eigene Erfahrungen sammeln und relativ schnell ein Team aufbauen, das etwas ausprobiert.

Auf CEO-Ebene empfiehlt dir Boris, selbst in einem deiner agilen Teams für 1 – 2 Wochen mitzuarbeiten. So kannst du herausfinden, wie sich die Zusammenarbeit genau anfühlt.

More episodes

Load more

Podbean App

Play this podcast on Podbean App